Weltstar ohne Verein: Manchester United trennt sich von Ronaldo

Stand: 22.11.2022 19:22

Manchester United und Cristiano Ronaldo haben sich getrennt und einer der größten Stars der WM in Katar ist plötzlich vereinslos.

Sport zeigen

Der englische Rekordmeister bestätigte am Dienstagabend (22.11.2022) den Abgang des Portugiesen. Die Entscheidung wurde einvernehmlich getroffen. Ronaldo hatte zuvor in einem Interview den Trainer und Klubbesitzer kritisiert.

United gab die Entscheidung in einer knappen Erklärung auf seiner Website bekannt und schrieb: „Der Verein möchte ihm für den großen Beitrag danken, den er in zwei Spielen im Old Trafford geleistet hat und in 346 Spielen 145 Tore erzielt hat, und ihm und seiner Familie alles Gute wünschen viel Glück. Für die Zukunft.“

Auch Lesen :  Newsticker zum FC Bayern | Julian Nagelsmann über zeitnahe Rückkehr von Manuel Neuer

Ronaldos Abschiedsbotschaft

Laut der englischen Zeitung Daily Mirror verabschiedete sich Ronaldo selbst mit einer Nachricht an die Fans. “Ich liebe Manchester United und ich liebe die Fans, das wird sich nie ändern. Es scheint jedoch der richtige Zeitpunkt zu sein, nach einer neuen Herausforderung zu suchen.”

Der Austausch brach im Sommer aus

Ronaldo kehrte im Sommer 2021 an seine alte Wirkungsstätte zurück, konnte die bisherige Blütezeit aber nicht wiederholen und war zuletzt immer untätiger. Ronaldo spielte bereits zwischen 2003 und 2009 für die Roten Teufel und startete dort seine internationale Karriere.

Auch Lesen :  Hansi Flick: Diese Länderspiele haben mich besonders geprägt - FUSSBALL

Ronaldo hat bereits auf einen Wechsel im Sommer 2022 gedrängt, vermutlich auch, damit er statt United in der Europa League in der Champions League spielen kann. Doch der Transfer kam nicht zustande und Ronaldos glorreiches Ende bei United ging zu Ende. In der Premier League wurde er hauptsächlich eingewechselt und traf nur einmal von zehn Einsätzen.

Auch Lesen :  Stefan Effenberg rät Bayern-Star zu Rücktritt aus Nationalmannschaft

Ronaldos scharfe Kritik an United

Vor seiner Abreise zur WM hatte Ronaldo in der Sendung „Piers Morgan Uncensored“ mit United eine harte Abrechnung und sorgte damit abseits des Platzes für Schlagzeilen. United soll seine Anwälte kontaktiert haben.

Portugal startet am Donnerstag um 17:00 Uhr MEZ in der Gruppe H gegen Ghana in das Turnier. Andere Konkurrenten für die Gruppe sind Uruguay und Südkorea.

Quelle: sportschau.de

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button