Unfall in Sankt Augustin: Bus demoliert Geschäfte

Geschäfte wurden abgerissen
:
Die Polizei ermittelt die Ursache eines Busunfalls in St. Augustine

Ein Bus hat am Montagmorgen mehrere Geschäfte in St. Augustine schwer beschädigt. Nur die Fassade eines Hauses hielt den Bus an. Fünf Menschen wurden verletzt.

Ein Bus beschädigte am Montagmorgen mehrere Geschäfte schwer, nachdem er in eine Einkaufsstraße in St. Augustine eingefahren war. Fünf Personen wurden leicht verletzt.

Nach Angaben der Feuerwehr St. Augustin war der 58-jährige Busfahrer gegen 9.15 Uhr in Engelsgraben im Stadtteil Niederpleis. Nach Passieren des Kreisverkehrs kam er von der Fahrbahn ab und prallte auf der Autobahn an der Niederpleiser Straße mit einem Taxi und einem Kleintransporter zusammen. Der Bus fuhr dann in eine Einkaufsstraße ein und hielt erst an, nachdem er gegen eine Hauswand gekracht war.

Taxifahrer Reza Rancbarfar (61).

Taxifahrer Reza Rancbarfar (61). Foto: Peter Kölschbach

Im Bus befanden sich drei Fahrgäste. Die Fahrgäste (21, 24 und 63 Jahre alt) sowie der Busfahrer und der Taxifahrer wurden leicht verletzt. Drei von ihnen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Darunter auch eine schwangere Frau, die vorsorglich ins Krankenhaus gebracht wurde. Der Bus selbst, das Taxi und alle Geschäfte in der betroffenen Ladenzeile wurden schwer beschädigt.

Der Fahrer des bei dem Unfall verletzten Taxis ist der 61-jährige Reza Ranjbarfar. In einem Interview mit GA erklärte er, dass er kurz vor dem Unfall in einem Taxi saß, ein Buch las und auf einen Fahrgast wartete. Nach seinen Schilderungen sah er, wie der Bus in Richtung seines Autos fuhr. Renjbarfar entkam, indem er aus dem Auto sprang, um nicht vom Bus angefahren zu werden.

Der Bus krachte in mehrere Geschäfte – Zeugen sagen, der Unfall habe sich in St. Augustine ereignet

Nicht nur das Taxi, sondern auch mehrere Geschäfte wurden schwer beschädigt. Die Fenster einiger Geschäfte wurden zerbrochen und die Fassaden einiger Häuser erheblich beschädigt. Beschädigt wurden unter anderem ein Kiosk, ein Friseur, ein Süßwarenladen und ein Schönheitssalon. Der Bus hielt nur an der Fassade des marokkanischen Kulturvereins, der auch eine Moschee hat. Die Bauaufsicht begutachtete den Schaden am Gebäude nach dem Unfall.

Nach Angaben der Polizei deuten zum jetzigen Zeitpunkt alle Erkenntnisse darauf hin, dass es sich um einen Unfall handelte. Es gibt keine Beweise dafür, dass dies eine vorsätzliche Handlung war. Ob der Unfall durch einen technischen Defekt des Busses oder durch einen Fahrfehler verursacht wurde, ist noch nicht geklärt.

Es wurden Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um das Gebäude zu sichern, da die Einsatzkräfte befürchteten, dass die Wand, an der der Bus geparkt war, nicht mehr standhalten könnte. Der Sachschaden wird auf insgesamt sechsstellige Beträge geschätzt.

Auf dem Höhepunkt des Unfalls am Montag musste die Niederpleiser Straße für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Gegen 14:50 Uhr wurde der verunglückte Bus mit Hilfe eines Privatunternehmens von der Unfallstelle entfernt. Das Auto wurde als Beweismittel genommen. Etwa 50 Einsatzkräfte waren an dem Vorfall beteiligt.

Wir präsentieren die Fotogalerie: In Saint Augustin beschädigte der Bus mehrere Geschäfte

(ga)

Source

Auch Lesen :  Krypto-Adoption: Nur ein Hype oder das Zahlungsmittel der Zukunft?

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button