Nasa-Mission “Artemis 1” erstmals nah am Mond vorbeigeflogen | Freie Presse

Vor rund einer Woche startete die Neumondmission „Artemis“ der NASA zu einem Teststart. Jetzt nähert sich der „Orion“-Ausdruck zum ersten Mal dem Mond – aber die meisten Flüge kommen noch an.

Washington.

Etwa eine Woche nach dem Start der NASA-Mondmission „Artemis 1“ näherte sich „Orion“ ihrem ersten Ziel. Auf dem Weg zu ihrer Umlaufbahn um den Mond sei die Sonnenfinsternis am Montag rund 130 Kilometer am Mond vorbeigeflogen, teilte die Raumfahrtagentur NASA mit. Sie wird sich während ihres Fluges nicht dem Mond nähern.

Auch Lesen :  Erfolgreicher Frachtflug zu Chinas Raumstation | Freie Presse

„Die Mission verläuft wie geplant“, sagte NASA-Administrator Mike Sarafin Stunden später auf einer Pressekonferenz. Unmanned Express soll etwa drei Wochen unterwegs sein, bevor es voraussichtlich zur Erde zurückkehren wird.

Auch Lesen :  Biontech: Angepasster Impfstoff deutlich wirksamer | Freie Presse

Die Mission „Artemis 1“ startete vergangene Woche nach monatelangen Verzögerungen zum ersten Testschuss. Die Rakete „Orion“ wurde mit der Rakete „Space Launch System“ vom Kosmodrom Cape Canaveral in Florida, USA, gestartet.

Die Missionen standen bisher nicht unter guten Sternen: Nach Verzögerungen und explosiven Kosten bei Entwicklung und Bau verzögerte sich der Teststart mehrfach. Mit dem nach der griechischen Mondgottheit benannten Programm „Artemis“ sollen in den kommenden Jahren wieder amerikanische Astronauten auf dem Mond landen, darunter erstmals auch Frauen und nicht-weiße Menschen. (dpa)

Auch Lesen :  Der ewige Blitz: Wo befindet er sich?

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button