Edeka-Chef wirft Herstellern überhöhte Preisforderungen vor | Freie Presse

Jahr für Jahr verhandeln große Ketten wie Edeka, Rewe, Aldi und Lidl die Preise mit den Lieferanten. Gespräche über Preise aus dem Vorjahr werden im neuen Jahr ungehindert fortgesetzt. Edeka will sich nun wehren.

Berlin.

Im aufkommenden Streit um Einkaufspreise wirft Edeka-Chef Markus Mosa den großen Lebensmittelherstellern deutlich überhöhte Preise vor.

„Für 2023 haben wir wieder große Preisforderungen großer Markenkonzerne auf dem Tisch. Und das zusätzlich zu den bereits im vergangenen Jahr in Deutschland durchgesetzten Preiserhöhungen. Wir wehren uns“, sagte Mosa der „Bild“-Zeitung .

Auch Lesen :  Eurozone: Inflation schwächt sich stärker ab als erwartet | Freie Presse

Jahr für Jahr verhandeln große Ketten wie Edeka, Rewe, Aldi und Lidl erbittert über Preise und Konditionen mit Lieferanten. Diese Preisverhandlungen im deutschen Lebensmittelhandel nehmen regelmäßig eine harte Wendung.

Die Verhandlungen zwischen Industrie und Handel eskalieren

Laut Edeka belaufen sich die zusätzlichen Preisanfragen der Lieferanten für 2023 bereits im Januar auf 1,2 Milliarden Euro. Das ist nur die Hälfte der Markenhersteller, viele weitere Anfragen würden folgen. Bereits 2022 kommt es zu einer Preissteigerung von rund 1,5 Milliarden Euro. Die anfänglichen Forderungen der Industrie waren mehr als doppelt so hoch.

Auch Lesen :  Verkehr - 49-Euro-Ticket: Unternehmen halten April-Start für möglich - Wirtschaft

Zuvor hatte die „Lebensmittel-Zeitung“ berichtet, dass die Verhandlungen zwischen Industrie und Handel Anfang des Jahres erneut eskalierten und die Preisgespräche aus dem Vorjahr unvermindert fortgesetzt wurden. Auch Edeka-Konkurrent Rewa rechnet laut Fachblatt mit einer Eskalation. Eine Entspannung des anhaltenden Preisstreits ist nicht in Sicht. (dpa)

Auch Lesen :  Energie - Berlin - Schwarz fordert vom Bund mehr Tempo bei Gaspreisbremse - Wirtschaft

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button