Der kleine Maulwurf und die Wurst auf seinem Kopf


In Anras sorgen eine clevere Kindergeschichte und eine preisgekrönte Theatertruppe für Lacher.

„Es geschah eines Tages, als der kleine Maulwurf seinen Kopf auf den Boden steckte, um zu sehen, ob die Sonne noch nicht aufgegangen war. Es war rund und braun, sah aus wie eine Wurst – und schlimmer noch, es landete auf seinem Kopf.

Auch Lesen :  König Charles überrascht die Royals und bricht mit Vorgaben der Queen

Das Kinderbuch „Der kleine Maulwurf, der wissen wollte, wer den Kopf getroffen hat“ von Werner Holzwarth und Wolf Erlbrook aus dem Jahr 1989 diente als Handlung für ein Theaterstück, das am vergangenen Samstag von der preisgekrönten Theatergruppe Bruneck Art Workshop Accent aufgeführt wurde. Die Veranstaltung „Inklusion – Kreativität – Wertschätzung“ fand in der UnRacer Cultural Hall vor vollem Haus statt. Bei weniger als einer Stunde stand eine Aufgabe im Mittelpunkt, die von allen bewältigt werden konnte – nicht nur vom jüngeren Publikum!

Auch Lesen :  "Bauer sucht Frau": Nach Party herrscht Katerstimmung

Das Stück beginnt mit einem Prolog im Halbdunkel, in dem die Schauspieler nicht sprechen, sondern sich zu den Klängen von Mikis Theodorakis in Pantomime erwärmen und einen ersten Applaus erhalten. In der anschließenden Verkleidung und Maskierung, Spiel- und Bewegungsunschärfe, wird die manchmal benötigte Unterstützung der Schauspieler zum integralen Bestandteil der Handlung. Symbolisch werden sie von Regisseurin Sonja Ellemond an einem unsichtbaren Seil auf die Bühne gezogen.

Auch Lesen :  Geh auf Ganze!: Sat.1 bringt Gameshow-Klassiker erneut zurück - Unterhaltung

Der kleine Maulwurf ist entschlossen, den Schuldigen zu finden: Julian Messner beginnt seine Ermittlungen mit einem zungenbrechenden Monolog, der erneut mit Applaus des Publikums belohnt wird. Sorgfältig dosierte Textpassagen wechseln sich ab mit Tierlauten, die in getrennten Gruppen Maulwurffragen stellen und sich durch die Beantwortung unterschiedlicher Fragen tatsächlich befreien: „Ich, nein, warum? Ziegen, Pferde, Igel, Kühe und Schweine: Lassen Sie es vor sich zu Boden fallen.

In der Zwischenzeit verwandelten sich ein frischgesichtiger Messner und Annemarie Dellek, als Katze verkleidet und hinter der Bühne, um die Rolle seiner Frau im Leben zu übernehmen, in ein Drama. Ein Schwarm Fliegen kommt dem Maulwurf schließlich zu Hilfe. Den Haufen auf dem Kopf des Opfers identifiziert er als vom Metzgerhund Hans-Heinrich, auch wenn der Maulwurf, der ihn rächt, nun ein ganz kleines Geschenk ist.

Rasante Action, mit viel Liebe zum Detail gestaltete Kostüme, vor allem aber die Situationskomik hinter verschlossenen Türen, eines aller menschlichen Bedürfnisse, das alle unterschiedslos betrifft, wurden vom Zwerchfell-Publikum mit tosendem Applaus quittiert. vollständig


Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button